SPORTIVES

LIGA 2019: 2. Mannschaft

Unsere 2. Mannschaft spielte 2017 in der Kreisliga B der Region Rhein-Neckar innerhalb des BBPV BW. Nach dem Aufstieg spielte unsere 2. Mannschaft in 2018 in der Bezirksliga, wurde Meister und steigt somit in die Landesliga auf. FANTASTICO !!!

Landesliga 2019

Für unsere 2. Mannschaft spielten:
(Ladies first, dann alphab.):

  • Susanne Geis
  • Julie Geis
  • Hans Geier (MF)
  • Michael Geis
  • Norbert Hebel
  • Jochen Jung
  • Dieter Koch
  • Nils Perleberg
  • Michael Ries
  • Christian Schwarz
  • Daniel Trenovszky

Spieltage und Spielorte 2019: (Quelle: RNL-Website)

  • 1. Spieltag: 30.03.2019 - BF Malsch - Bilanz: 1:1 = Platz 7
  • 2. Spieltag: 06.04.2019 - BC Sandhofen - Bilanz: 2:0 = Platz 1 HERVORRAGEND
  • 3. Spieltag: 27.04.2019 - BSC Sattelbach - Bilanz: 2:0 = Platz 1 BEHAUPTET. KLASSE
  • 4. Spieltag: 25.05.2019 - TG Laudenbach - Bilanz: 3:0 = Platz 1 BEHAUPTET. UNFASSBAR!!!
  • 5. Spieltag: 29.06.2019 - TV Waldhof Mannheim - Bilanz: 2:0 = MEISTER LANDESLIGA

Aktuelle Tabelle und alle einzelnen Spielergebnisse findet ihr auf der RNL-Website unter diesem LINK:


So freuen sich (Durchmarsch-)SIEGER


Mannschaftsfoto 2019 (Kann auch als Autogrammkarte genutzt werden ---)) )


Die Tabelle (Quelle: RNL-Website)

Aktuelle Tabelle und alle einzelnen Spielergebnisse findet ihr unter diesem LINK:


SPIELBERICHTE mit Dank von Hans

Bericht letzter Ligaspieltag am 29.06.2019:

YESSSS ....... Geschafft .....

Zum dritten mal in Folge die Meisterschaft geholt. Zum dritten mal in Folge aufgestiegen. Oberliga, wir kommen !!!!!

Dem Durchmarsch in der Kreisliga folgte der Durchmarsch in der Bezirksliga und nun der Durchmarsch in der Landesliga. Und das in souveräner Art und Weise. Immer nur eine Begegnung in der Ligasaison verloren. Alles andere gewonnen !!!!

Ein wenig nervös waren wir wieder mal am letzten Spieltag der Saison auf dem Waldhof. Aber diesen Zustand kannten wir von den letzten Jahren ja schon ... Dadurch, dass Michael R. verhindert war, mussten wir die Mannschaft bissl umbauen. Gleich in der ersten Begegnung gegen Weinheim konnten wir alles klar machen. Aufstieg und Meisterschaft. Und wir machten alles klar. Wir gewannen mit 4:1.

Beide Tripletten wurden gewonnen und wir gingen wieder mit einer 2:0 Führung in die Doublette Runde. Das war in dieser Ligasaison der Grundstein unseres Erfolges. Die Tripletten. Fast immer gewannen wir diese und konnten so einigermaßen entspannt die jeweiligen Doublette Runden angehen.

Jochen, Michael G. und Christian gewannen zu 9 und Norbert, Daniel und Nils zu 2. Bei den Doubletten mussten dann Norbert und Christian dem Gegner den Sieg überlassen ( zu 9 ), aber die anderen beiden Doubletten siegten souverän. Dieter und Michael G. ( mit einem Wechsel dann von Daniel für Michael G. ) gewannen zu 8 und Jochen und Nils klar zu 5.

Jetzt hieß es für die zweite Begegnung den Spannungsbogen und die Konzentration hochzuhalten. Hier ging es gegen den Tabellenzweiten aus Neckargerach und natürlich um die sportliche Fairness den anderen Teams gegenüber. Und diese Begegnung schrieb dann fast schon Geschichte .....
Zum einen wollten wir natürlich für uns gewinnen, zum anderen wäre durch einen Sieg von uns für unsere Vereinskameradin Petra - welche ihre Lizenz bei Badenia Feudenheim hat - noch die Möglichkeit als zweitplatziertes Team ebenfalls in die Oberliga aufzusteigen, dann gegeben.

Um es vorweg zu nehmen: Wir deklassierten Neckargerach mit 5:0 und verhalfen somit Petra und ihrem Team aus Feudenheim als Zugabe sozusagen zum Aufstieg.

Die Begegnung zeigte auch wieder auf, welcher Teamspirit und welches Zusammengehörigkeitsgefühl in unserer Mannschaft besteht. Bei brütender Hitze und sengender Sonne (Kein Schatten auf den Spielbahnen) nochmals so eine Leistung abzurufen war schon große Klasse.

Zwei Dinge drückten dieser Begegnung dann ihren Stempel auf. Beim Stande von 1:10 bei der Triplette mit Jochen, Daniel und Christian sah ich mich als Käpten zum ersten Mal in dieser Saison genötigt, von außen einzugreifen. ( Normalerweise regeln die Leute, die spielen, das eigenständig. Drehen innerhalb der Mannschaft oder auswechseln). Aber hier hatte ich den Eindruck, dass sie diesmal Hilfe von außen benötigten. Daniel ging raus und für ihn kam Dieter in die Mannschaft. Punkt für Punkt holten wir auf. Kamen langsam heran. Beim Stand von 5:10 machte Neckargerach nochmals einen Punkt. Und dann keinen mehr ...!!!
Nach knapp 1 3/4 Stunden in der Sommerhitze gewannen wir zu 11. CHAPEAU FÜR DIESE LEISTUNG !!!!!!!!!

Wir sprachen Eingangs von 2 Dingen! Das andere "Ding"war Susanne. Dadurch, dass unsere Mannschaft in dieser Saison aus sehr vielen Spielern bestand, sagte Susanne von Anfang an, dass sie immer mitfährt zu den Ligaspielen, aber nur im absoluten Notfall spielen muss, wenn alles andere nicht funktioniert.
Und da wollten wir ihr am letzten Spieltag in der letzten Begegnung natürlich auch noch Spielminuten geben. Sie spielte also. Und wie.
Zusammen mit ihrem Mann Michael und Nils gewann sie die Triplette zu 2. Und war anschließend so "heiss" ( Kein Wunder bei DEN Temperaturen) dass sie auch noch die Doublette mit Michael spielte und zu 3 gewann. Mit stoischer Gelassenheit und Ruhe legte sie fast alle ihre Kugeln zum Punkt und brachte ihre Gegner zur Verzweiflung. Gelernt ist halt gelernt. Schließlich war sie zusammen mit Detlev und Gerd Dritter bei der DM Triplette. Ist zwar schon bissl her ( 1995 ), aber das steht unwiderruflich auf ihrer " Boule - Visitenkarte"
Zur Ergänzung noch: Dieter und Christian gewannen zu 5 und Norbert und Nils zu 6.

Nach der Siegerehrung ging's dann zum gemütlichen Essen in ein Sandhofer Szene Lokal ....

Mir als Käpt'n bleibt - wie in den letzten Jahren auch - nur zu sagen: DANKE, dass ich Käpt'n dieser Mannschaft sein durfte. Hat mir wie immer tierischen Spaß gemacht.
Bis zum nächsten Jahr in der Oberliga !!!!!

Bericht 4. Ligaspieltag am 25.05.2019:

Nur noch einen Schritt ... bis zur Meisterschaft und dem dritten Ligadurchmarsch in Folge ...

Der Spieltag am letzten Samstag in Laudenbach brachte uns die erhofften 3 Punkte und damit ganz nah an die Meisterschaft in der Landesliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga heran.

Im ersten Spiel gegen die Bouletten aus Feudenheim bauten wir die Tripletten ein wenig um. Daniel, Michael G. und Christian agierten souverän und gewannen zu 2 in sicherer Manier. Etwas enger ging es in der zweiten Triplette zu. Hier hatten Norbert, Nils und Michael R. gut zu tun, bis der Sieg errungen wurde. Zu 10 gewannen sie ihre Partie.

Kurz und schmerzlos dann die Doublette mit Norbert und Christian. Sie verteilten ein schnelles Fanny. Damit war der Siegpunkt für den Gesamtsieg schon schnell gesichert. Das hatte allerdings zur Folge, dass die beiden anderen Doubletten etwas zu sorglos aufspielten. Beide gingen dadurch klar verloren. Dieter und Nils unterlagen zu 3 und Jochen und Michael R. verloren zu 4. Ein Wechsel von Jochen zu Daniel brachte leider hier auch keinen Umschwung. Unterm Strich aber ein Sieg von 3:2.

Die zweite Begegnung gegen Käfertal gingen wir in den Tripletten mit den gleichen Aufstellungen an wie in der ersten Begegnung. Mit Erfolg. Beide Tripletten ließen dem Gegner keine Chance. Michael G. , Daniel und Christian gewannen zu 1und die zweite Triplette mit Norbert, Nils und Michael R. ließ gar keinen Punkt für den Gegner zu. Hier also ein beruhigender Spielstand vor der Doublette Runde. Dachten wir ...
Es zeigte sich wieder einmal, dass man sich nie zu sicher sein darf. War Käfertal in den Tripletten noch klar unterlegen, so steigerten sie sich nun in den Doubletten. Norbert und Christian unterlagen überraschend zu 9. Und schon war Druck da. Hans und Nils könnten sich aber nach anfänglichen Schwierigkeiten und nach Rückstand ins Spiel kämpfen und gewannen dann doch noch sicher zu 6. Dieter und Jochen hatten nach klarer Führung so ihre Probleme und brachten den Sieg dann doch noch zu 10 nach Hause. Endergebnis 4:1 für uns. Der zweite Sieg des Tages war eingetütet.

Im letzten Spiel trafen wir dann auf die Mannschaft aus Sattelbach, welche vor dem Spieltag punktgleich mit uns an der Tabellenspitze gelegen war.
Wieder das Bewährte bei den Tripletten. Und wieder erfolgreich! Michael G. , Daniel und Christian siegten zu 4 und Norbert, Nils und Michael R. gewannen knapp zu 10. Wieder eine 2:0 Führung nach den Tripletten. Leider ging die Doublette mit Daniel und Michael R. schnell zu 1 verloren. Hier brachte ein Wechsel von Daniel zu Norbert leider nix. Souverän allerdings die Auftritte der beiden anderen Doubletten. Michael G. und Christian siegten zu 8 und schlussendlich sorgten Hans und Nils für den vierten Mannschaftspunkt. Sie gewannen zu 4. Damit Endergebnis 4:1 für uns.

Der letzte Spieltag am 29.6. bringt nun die endgültige Entscheidung zur Meisterschaft. Wir haben zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten aus Neckargerach und spielen das letzte Spiel gegen eben diesen Gegner ... Wir haben es also selbst in der Hand. Sollten wir am letzten Spieltag unser erstes Spiel gegen Weinheim gewinnen, so wäre die Sache aber schon vor dem Spiel gegen Neckargerach für uns entschieden. Schaun mer mal ...

Bericht 3. Ligaspieltag am 27.4.2019:

Tabellenführung verteidigt. So das Fazit des 3. Spieltags in Sattelbach. Fast wie immer in Sattelbach bei unangenehmen äußeren Wetterbedingungen. Kalt, nass und windig .... aber erfolgreich!!

Das erste Spiel gegen den spielstarken Mitaufsteiger von Batard Neckargerach wurde von uns souverän mit 4:1 gemeistert. Und dass obwohl wir urlaubs- und krankheitsbedingt die Mannschaft ein wenig umstellen mussten.

Norbert, Nils und Michael Ries gewannen zu 7. Mit dem gleichen Ergebnis unterlag die zweite Triplette mit Dieter, Jochen und Christian ihren Gegnern von Batard. Also 1:1 nach den Tripletten. Die Doublette-Runde musste die Entscheidung bringen. Wie an den letzten Spieltagen auch, wurden alle drei Doubletten gewonnen. Norbert und Christian gewannen zu 3, Jochen und Michael Ries zu 7 und Dieter und Nils ebenfalls zu 7. Starke Leistung gegen einen starken Gegner!

In der zweiten Runde wartete die Mannschaft von Malsch 4 auf uns. Ebenfalls stark spielend bisher. Aber auch hier konnten wir einen 4:1 Sieg einfahren.

Norbert, Nils und Michael Ries unterstrichen die Leistung aus der ersten Runde und gewannen zu 9. Die zweite Triplette kam nach schwachem Start zwar besser ins Spiel, aber es reichte nicht. Der Sieg ging mit 13:9 an Malsch. Hans, Jochen und Christian konnten die Aufholjagd nicht erfolgreich abschließen. Auch ein Wechsel von Jochen zu Dieter nutzte nichts mehr. Wieder 1:1 nach den Tripletten ...
Und wieder schlugen alle drei Doubletten zu. Norbert und Christian zu 6, Dieter und Nils ebenfalls zu 6 und trotz strömendem Regen kämpften Jochen und Michael R. den Gegner 13:10 nieder, obwohl das Gesamtergebnis hier durch 3 Siege schon erfolgreich gestaltet war. Sie wollten unbedingt den 4. Spielpunkt für die Mannschaft. Und sie schafften es auch. Klasse Einstellung.

Der 4. Spieltag findet am 25.5. in Laudenbach statt. Diesmal werden 3 Runden gespielt und wir hoffen, dass es so erfolgreich weitergeht. Das wäre der Hammer, wenn uns als Aufsteiger wieder ein Durchmarsch in die nächsthöhere Liga gelingen würde. Das wäre dann das dritte Mal in Folge. Schaun mer mal ... und wie würde es der allseits bekannte Loddar sagen: Wäre, wäre, Fahrradkette ---)))

Bericht 2. Spieltag am 6.4.2019

Heimvorteil genutzt und Tabellenführung übernommen.

Im ersten Spiel hatten wir die 2. Mannschaft von Badenia Feudenheim vor der Brust, die am ersten Spieltag ihre beiden Partien gewonnen hatten. Dieter, Jochen und Christian ließen in ihrer Triplette nix anbrennen und gewannen zu 7. Die zweite Triplette mit den beiden Michaels zusammen mit Norbert verloren denkbar knapp zu 12. Die Doublette-Runde brachte dann drei souveräne und klare Siege und somit einen 4:1 Erfolg.
Norbert und Christian gewannen zu 2, Jochen und Michael G. zu 6 und Daniel mit Michael R. zu 3.

Die zweite Begegnung mussten wird gegen die 1. Mannschaft von St. Leon Rot bestreiten. Die Triplette mit Dieter, Jochen und Christian konnte leider nicht an die Leistung zuvor anknüpfen und verlor deutlich zu 3. Michael G. konnte als Einwechslung für Dieter das Ruder leider auch nicht mehr herumreißen. Souverän dagegen Norbert, Daniel und Michael R. Sie gewannen zu 2.
In der Doublette-Runde wurden dann wieder 3 Siege eingefahren, so dass auch hier ein 4:1 am Ende zu Buche stand. Gespielt wurden die Doubletten in den gleichen Aufstellungen wie in der ersten Begegnung.

Am 27.4.19 steht schon der 3. Spieltag auf dem Programm. Er findet in Sattelbach statt und dann schaun wir mal, wo die Reise in der Tabelle hingeht ...

Bericht 1. Spieltag am 30.3.2019

Vorweg gleich das Fazit des ersten Ligaspieltags in der Landesliga : Durchwachsen. ..
In der ersten Begegnung wartete als Gegner gleich Erfahrung pur, nämlich die 1. Mannschaft von Edingen - Neckarhausen. Die waren auch mit vielen alten Cracks angetreten, welche auch schon in den Anfangsjahren der Liga angetreten waren. Und so war es entsprechend am Schluss auch ein knappes Ergebnis von 3:2 für uns. Der erste Sieg für uns als Aufsteiger war gesichert.
Norbert, Nils und Christian gewannen souverän ihr Triplette, aber die beiden Michaels verloren zusammen mit Daniel denkbar knapp zu 12 ihre Begegnung. Die 3 Doubletten mussten also die Entscheidung bringen. Norbert und Christian verloren ihr Spiel deutlich. Besser machten es Jochen und Nils, die klar zu 1 gewannen. Die entscheidende Doublette gewannen dann Daniel und Michael R. , so dass wir uns über den 3:2 Erfolg freuen konnten.

Die zweite Begegnung ging gegen Wiesloch 2. Hier hatten wir erhebliche Probleme beim Legen in vielen Aufnahmen, so dass wir leider mit 2:3 verloren haben.
Die Triplette mit Norbert, Nils und Christian gewann knapp zu 12, wogegen die beiden Michaels zusammen mit Hans ihr Spiel zu 6 verloren.
Auch bei den anschließenden Doubletten lief es nicht richtig rund. Norbert und Christian gewannen zwar, aber Jochen und Nils verloren deutlich und die entscheidende Doublette mit Daniel und Michael R. verlor leider. Auch ein Wechsel von Michael R. mit Hans brachte keine Wende im Spiel.

Schon nächsten Samstag geht es in der Liga weiter. Der Spieltag ist bei uns in Sandhofen auf dem heimischen Platz. Mal sehen, ob der Heimvorteil was nutzt.


© BC Sandhofen e.V. / 2010-heute